Abendessen mit Fisch Rezept

Rezepte mit Lebertran, die beeindrucken

Warum nicht einen Teil des Fettes bei Ihrer nächsten Dinner-Party mit Fischöl ersetzen? Nein, das ist kein Scherz! Diese Rezepte lassen Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen – und das ganz ohne den Geschmack von Lebertran.

Lebertran beim Kochen zu benutzen, ist eine geniale Art, Ihre Ernährung ein wenig gesünder zu gestalten. Der norwegische Koch Odd Ivar Solvold erklärt, wie Sie das wohltuende Fischöl in Ihr Essen schmuggeln können:

Am besten ist es, Lebertran in säurehaltigen Gerichten zu kombinieren – alles von frischer Tomatensoße bis Essig. Vermeiden Sie Sahne, da diese den Geschmack von Lebertran verstärkt.

Sie können auch die Menge Speiseöl reduzieren, indem Sie es mit Fischöl mischen. Das funktioniert sehr gut mit Rapsöl von guter Qualität.

Aber meine erste Wahl ist es, Lebertran pur zu verwenden. Meine Lieblingsvariante ist Lebertran in einer Vinaigrette mit Zwiebeln. Die Zwiebeln mildern und binden den Geschmack von Lebertran ein.

Probieren Sie diese köstlichen Rezepte, die Odd Ivar eigens für Möller’s entwickelt hat. Wer hätte geahnt, dass Lebertran so gut schmecken kann?

Solvolds unberechenbare Kartoffeln

Die perfekte Beilage zu Gegrilltem.

Zutaten:

  • Neue Kartoffeln
  • Butter
  • Schalotten
  • Petersilie
  • Möller’s Omega-3

Zubereitung:

  • Kartoffeln kochen.
  • Butter schmelzen. Gehackte Schalotten und Petersilie zusammen mit Möller’s Omega-3 zufügen.
  • Mischung unter die warmen Kartoffeln heben.

Mit Honig und Limetten marinierte Forelle mit Koriander- und Minze-Pesto

Zutaten:

  • 1800 g Forellenfilets
  • Öl oder Butter zum Braten
  • Griechischer Joghurt

Für die Marinade:

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 TL geriebener Ingwer
  • ½ TL Meersalz
  • ½ TL schwarzer Pfeffer

Für das Pesto:

  • 470 ml frischer Koriander
  • 120 ml Minzblätter
  • 3 EL geröstete Mandelsplitter
  • 2 TL geriebener Ingwer
  • 1 TL Limettensaft
  • ½ gehackter Jalapeño oder Chili ohne Samen
  • 1 TL Honig
  • ¾ TL gehackter Knoblauch
  • ¾ TL Meersalz
  • 4 TL Möller’s Omega-3 mit Zitronengeschmack
  • 3 EL Olivenöl Extra Vergine

Zubereitung:

  • Alle Zutaten für die Marinade in einen großen, vorzugsweise verschließbaren, Gefrierbeutel geben.
  • Fisch unter kaltem fließendem Wasser abspülen. Mit Küchenpapier trockentupfen und in den Gefrierbeutel geben.
  • Den Beutel schließen und die Marinade in den Fisch einmassieren. ½ –2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Alle Zutaten für das Pesto, außer Olivenöl und Lebertran, im Mixer so lange mixen, bis alles fein gehackt ist.
  • Olivenöl und Lebertran unter weiterem Mixen in einem dünnen Strahl zugeben, damit das Pesto eine dicke und cremige Konsistenz erhält. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • Forellenfilets in eine gefettete Auflaufform legen und die Marinade darüber verteilen. Bei 200 °C in der Backofenmitte 15 bis 20 Minuten backen.
  • Mit Koriander- und Minze-Pesto sowie einem Löffel griechischen Joghurt servieren.

Tipp! Grillen Sie den Fisch, anstatt ihn zu backen!

Extrem schnelle und gesunde Guacamole

Zutaten:

  • 350 ml in Scheiben geschnittene Avocado
  • 6 EL in Scheiben geschnittene Kirschtomaten
  • 4 EL gehackte rote Zwiebel
  • 3 EL gehackter frischer Koriander
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 TL Möller’s Omega-3 mit Zitronengeschmack
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine mittelgroße Schüssel geben und zusammenrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und servieren.

Nudeln mit nach Honig und Ingwer verfeinerter Erdnusssoße

Zutaten:

  • 200 g Nudeln
  • 470 ml Brokkoli in kleinen Röschen
  • 1 kleine rote Paprika in dünnen Streifen
  • 7 EL Zwiebeln in dünnen Streifen
  • 7 EL gehackte Erdnüsse
  • 3 gehäufte EL gehackter Koriander
  • 4½ EL Sojasoße
  • 2 EL Sesamöl
  • 4 TL Möller’s Omega-3 mit Zitronengeschmack
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 EL Reisessig
  • 2 EL Honig
  • 2 gehackte Knoblauchzehen
  • 1-2 TL Chiliflocken

Zubereitung:

  • Nudeln nach Packungsangabe kochen. Abgießen und in eine große Schüssel geben.
  • Brokkoli, Paprika, Zwiebeln, die Hälfte der Erdnüsse und die Hälfte des Korianders zugeben.
  • Sojasoße, Sesamöl, Lebertran, Erdnussbutter, Ingwer, Essig, Honig, Knoblauch und Chiliflocken verrühren.
  • Soße über die Nudeln gieß Mit den restlichen Erdnüssen und dem Koriander garnieren. Warm oder kalt servieren.